1. Greek Cape Town Lawyers - Itzeck Incorporated
  2. Italian Cape Town Lawyers - Itzeck Incorporated
  3. Russian Cape Town Lawyers - Itzeck Incorporated
  4. German Cape Town Lawyers - Itzeck Incorporated
  5. Afrikaans Kaapstad Prokureurs - Itzeck Incorporated
  6. English Cape Town Lawyers - Itzeck Incorporated

Mediation

Mediation stellt – im Gegensatz zu Schlichtungsverfahren – eine alternative Form der Schlichtung zwischen zwei oder mehr Parteien dar. Der Mediator hilft den Parteien, ein Übereinkommen in Bezug auf ihre Streitigkeiten zu erreichen. Disputanten können Streitigkeiten in verschiedenen Bereichen aushandeln, z.B. im Bereich der Wirtschaft, des Rechts, der Diplomatie, des Arbeitsplatzes, der Gesellschaft und im Familienbereich.

Die Gerichtsverhandlung erfolgt privat und vertraulich, und kann vom Gericht angeordnet werden. Zurzeit ist die Teilnahme freiwillig, soll aber voraussichtlich gesetzlich vorgeschrieben werden. Der Mediator agiert als neutraler Dritter und vermittelt eher als dass er die Verhandlung leitet.

Die Vorteile der Mediation sind unter anderem folgende:

Kosten – Ein Mediator kann eine ähnliche Gebühr wie ein leitender Anwalt verlangen, und man kann rechtlich vertreten werden. Das Mediationsverfahren dauert normalerweise jedoch wesentlich kürzer als ein übliches Gerichtsverfahren.

Ein Gerichtsverfahren kann sich über Monate oder Jahre hinziehen, bis es zu einem Beschluss kommt, während Mediation innerhalb von Stunden oder Tagen zu einer Schlichtung führen kann. Weniger Zeit bedeutet, weniger Stundensätze und Kosten aufbringen zu müssen.

Vertraulichkeit – Während Gerichtsverhandlungen für die Öffentlichkeit zugänglich sind, bleiben Mediationen streng vertraulich. Niemand außer den Streitparteien, ihren Vertretern und dem/n Mediator/en sind anwesend.

Kontrolle – Mediation erhöht die Kontrolle der Parteien über die Schlichtung. In einem Gerichtsverfahren erreichen die Parteien einen Beschluss, aber die Entscheidungskompetenz bleibt bei dem vorsitzenden Richter. Es ist wahrscheinlicher, dass Mediation zu einem Resultat führt, das den Interessen aller Parteien entspricht.

Einhaltung – Das Resultat wird gemeinsam von den Parteien erarbeitet und ist für beide Seiten akzeptabel. Daher wird das vermittelte Übereinkommen auch eher eingehalten. Das bringt eine weitere mögliche Kostenersparnis mit sich, da es unwahrscheinlich ist, dass die Parteien Anwälte anstellen müssen, die Einhaltung durchzusetzen.

Gegenseitigkeit – Die Parteien einer Mediationsverhandlung sind typischerweise bereit, gemeinsam eine Lösung zu erarbeiten. Meistens bedeutet die Tatsache, dass Parteien zu einer Mediation bereit sind, dass sie bereit sind, Kompromisse einzugehen. Das entschärft die Situation, verringert den Stress und hat den weiteren Vorteil dass die Beziehung,  die die Parteien vor der Auseinandersetzung hatten, oft erhalten bleibt.

Unterstützung – Mediatoren sind in der Lage, schwierige Situationen in Angriff zu nehmen. Der Mediator tritt als neutraler Vermittler auf, und führt die Parteien durch den Prozess. Er hilft den Parteien, auf der Suche nach Lösungen um die Ecke zu denken, indem er ihnen eine Bandbreite an Lösungsmöglichkeiten eröffnet.

Zurück zu Definitionen